Author Archives: Nischenmarkt

NSC – Woche 3

Für diese Woche weiß ich gar nicht so richtig, wie ich anfangen soll. Eigentlich geht es bei mir wieder mit Woche 1 los.

Alles auf Reset – Wie ist es dazu gekommen?

Ich verstehe gar nicht, warum ich auf diese Idee nicht vorher gekommen bin. Als ich die Domain gefunden habe, stand für mich fest – wenn jetzt bei Google keine besonders Interessante Seite auf Platz 1 ist, schaffe ich das über kurz oder lang! Ich denke, wenn man so eine Idee und Überzeug hat, dann kann erst einmal nicht viel schief gehen. Hoffentlich! 🙂

Es geht um Survival Spiele – die Domain lautet Survival-Spiele.de und habe ich nach einem Tag Bedenkzeit registriert. Außerdem habe ich dann noch Survival-Spiel.de und Survivalspiele.de dazu genommen. Die letzten beiden werde ich per 301 weiterleiten.

Warum Survival Spiele

Ich betreibe selbst seit Mai 2015 einen YouTube Kanal. Daher war ich so erschrocken, warum mir diese Idee nicht schon vorher kam, denn besser kann man beide Sachen nicht miteinander verbinden. Die meisten Spiele die dort veröffentliche sind auch themenrelevant und somit fällt es mir auch nicht schwer, darüber zu schreiben oder andere Kooperationen aufzubauen.

Mir ist bewusst, dass die Partnerprogramme für Gaming nicht besonders hoch ist. Ich glaube dennoch, dass ich sowohl meine Reichweite mit Youtube vergrößern kann und das ein paar Euro durch die Seite zu verdienen sind. In erster Linie will ich mit der Seite und der Teilnahme an der NSC lernen und dabei darf der Spaß nicht zu kurz kommen. 😉

Suchvolumen und andere Statistiken

Folgende Suchvolumen & Google-Adwords Wettbewerb gibt es:

  • Survival Spiele – 1300 / niedrig
  • Survival Spiel – 140 / niedrig
  • Survivalspiele – 10 / niedrig

Der Trend der Suchanfragen ist stark steigend.

Ein kleine Auswahl an Suchvolumen von Spielen, die ich in kürze als Beitrag veröffentlichen werde:

  • 7 Days to Die – 14.800 / niedrig
  • 7 Days to Die deutsch – 140 / niedrig
  • The Forest Spiel – 320 / niedrig
  • Fallout 4 deutsch – 390 / niedrig

Es gibt auch noch einige andere Möglichkeiten.

Bisherige Umsetzung

Vom Prinzip habe ich die wesentlichen Sache, die ich auch sonst in der ersten Woche für die erste Nischenseite umsetzten wollte, umgesetzt. Ich habe auch schon einige Punkte des Planes für die 2. Woche umgesetzt.
So gibt es schon erste Interviewideen und eine Facebookseite habe ich zumindest schon mal angelegt. Wenn überhaut, wird diese aber erst zum Ende der NSC fokussiert.

Plan Woche 4

Neben dem Ausbau des Startseitentextes wird es weitere Unterkategorien geben, in denen ich schon auf einzelne Spiele eingehen werde. U.a. die Übersetzung der aktuellen Patchnotes – oft gibt es diese nur auf Englisch. Ich bin jetzt auch kein Übersetzter aber mit Hilfe des normalen Google-Übersetzers und dem Wissen aus dem Spiel bin ich zuversichtlich. Für ein Spiel habe ich dafür auch bereits einen recht ausführlichen Bericht fertig.
Ich denke, dass ich dann zum Ende der Woche 4 bzw. Woche 5 dann die ersten Interviewanfragen verschicke. Ein paar Survival Youtuber kenne ich, die dann gerne mal ihre Lieblingsspiele und Ihren Kanal vorstellen können.

Statistik

Arbeitszeit: 5h (Plugins & erste Texte)
Kosten: 3 x 9,90 = 29,70,- (Domainkosten)
Einnahmen: 0,-

Woche 2 – NSC 2016

Und wieder ist eine Woche vorbei. Dieses mal war für mich die Woche zu kurz, was aber hauptsächlich daran lag, dass die Osterfeiertage dazu gekommen sind. Das hat mich zeitlich etwas aus der Bahn geworfen, weil ich nicht zu Hause war und somit die freien Tage nicht für die Nischenseite nutzen konnte.
Trotzdem stand der Plan und hier gibt es den Bericht, was ich geschafft habe und was ich mir für die 3. Woche vornehme.

Plan Woche 2

  • Backlinkaufbau auf themenrelevanten Seiten
  • Contentaufbau aus den Entwürfen aus Woche 1 und erstellen weiterer Entwürfe
  • Google von meiner Nischenseite erzählen (Search Console)
  • wenn sinnvoll, FB-Fanseite erstellen – eher, um mit Funbilder/-sprüche auf meine Nischenseite aufmerksam zu machen – die Virale Wirkung kann extrem positiv sein.
  • Möglichkeiten von Interviewpartnern filtern – ggf. ähnliche Blog’s
  • andere Blogs / Nischenähnliche Seiten vorstellen und Betreiber anschreiben (Die 5 besten Blog’s, die man mal gelesen haben sollte…“

Umsetzung in Woche 2

Leider habe ich fast nichts geschafft, was auch bedeutet, dass ich wesentliche Dinge aus meinem Plan nicht umsetzten konnte. Zum Beispiel macht es noch keinen Sinn, den großen Suchmaschinen meine Webseite mitzuteilen. Dafür ist die Seite noch nicht „fertig genug“.
Folgende Punkte habe ich zum Teil erledigt:

  • Contentaufbau aus den Entwürfen aus Woche 1 und erstellen weiterer Entwürfe
  • Möglichkeiten von Interviewpartnern filtern – ggf. ähnliche Blog’s

Somit muss mein Plan für die 3. Woche auch noch überarbeitet werden.

Eigentlich hatte ich mich für die 3. Woche schon viel weiter gesehen, aber ich werde mich in dieser Woche ausschließlich um Content kümmern, um dann in der nächsten und 3. Woche die Nischenseite „online“ zu platzieren.

Gesamtstatistik seit Woche 1

Zeitaufwand: ca 20h
Kosten: 18,80,- Domain (2 Stück)
Einnahmen: 0,00,-
Besondere Ereignisse: Ostern 🙂

Woche 1 – NSC 2016

Die erste Woche der NSC 2016 ist rum. Folgenden Plan hatte ich mir für die erste Woche vorgenommen.

Woche 1 NSC 2016

  • Anmeldung Testversion Market Samurai
  • Aus meinen bisherigen Nischen ideen eine Keywordanalyse mit o.g. MS durchführen
  • Konkurrenzanalyse
  • passende Domain über All-Inkl registrieren
  • WordPress installieren und die Plugins für Nischenseiten installieren
  • Google „noch nicht“ erlauben, meine Seite zu finden bzw. zu indexieren
  • rechtliche Texte wie Impressum ect. implentieren
  • Themenrecherche und als Entwurf im Blog anlegen (Tipp: http://answerthepublic.com/)
  • Startseite mit min 500 Wörtern (wenn möglich) fertigstellen

Meine Umsetzung in Woche 1

Market Samurai

Die Testversion von Market Samurai war schnell und unkompliziert herunter geladen. Das was natürlich noch fehlt, ist die Erfahrung und das Verständnis für dieses Programm. Das war für mich nicht vollständig selbsterklärend, aber zum Glück gibt es genug Videos und Webseiten, die einzelne Schritte dazu ganz gut erklären.

Themenfindung mit meinen bisherigen Notizen

Ich fange nicht komplett bei 0 an – auch wenn ich noch keine erfolgreiche Nischenseite habe, notiere ich mir schon seit langer Zeit „Geschäftsideen“ bzw. Nischen. Ich beschäftige mich schon seit mehreren Jahren mit dem Thema Nischenseite. Somit habe ich mir meinen Spickzettel geschnappt und in Market Samurai rumprobiert.

Diese Phase hat etwas länger gedauert und ich habe mir auch gleich 2 Domains gesichert. Ich habe mir sogar noch eine 3 notiert, da sie meine gewählte Nische nochmal mehr eingrenzt. Ob, und wie ich die 3. zu einem späterem Zeitpunkt einbringe, weiß ich noch nicht.

Ich werde meine Domain in der ersten Woche noch nicht bekannt geben. Ich habe im Zuge meiner Recherche gesehen, dass es bei der NSC Erfahrungsbericht gab, wo speziell Ideen aus der ersten Woche kopiert wurden. Damit ich zumindest einen kleinen zeitlichen Vorteil habe und den Fokus von meiner Nische ggf. etwas ablenke, wird es die Bekanntgabe erst in der 2. Woche geben.
Außerdem bin ich sowieso noch in der Phase, wo ich Google noch nicht mitteilen möchte, dass es die Webseite gibt.
Dafür verrate ich euch schon mal das Thema: Einbruchschutz 😉

Analyse meiner Nische

Jetzt gilt es zu überprüfen, ob meine Nische auch genug Futter und Verdienstmöglichkeiten bietet.
Ich glaube an Texten und Ideen wird es nicht mangeln. Das Thema Einbruchschutz ist sehr vielfältig und leider bin ich auch schon in die Situation gekommen, dass bei uns eingebrochen wurde. Somit kann ich auch recht glaubwürdig eigene Praxistipps zu meiner gewählten Nische geben.
Es werden sich mit Sicherheit auch einige Interview-Partner anbieten – aber das kommt deutlich später in meinem NSC-Plan
Bisher hatte ich in meinen Nischenseiten fast ausschließlich das AZ-Partnerprogramm. Dieses mal wird wohl auch das Thema „Versicherungsvermittlung“ eine Rolle spielen können. Ich bin gespannt, wie erfolgreich das werden wird.

Hier die Grafik zu meiner Nische – Hauptkeyword und die Hauptdomain:
Suchvolumen: 1000 – Im Januar waren es 1900

Hauptkeyword NSC 2016

Hauptkeyword NSC 2016

Und hier gibt es die Grafik zur 2. Domain, die ich mir gesichert habe:
Suchvolumen: 390

2. Domain für die NSC 2016

2. Domain für die NSC 2016

Der Plan wird es sein, die 2.Domain als 301 Weiterleitung auf die Hauptdomain zu führen. Ich werde logischerweise nicht 2 Nischen aufeinmal anfangen. Vorallem würde ich mir direkt selber Konkurrenz machen, was ja auch unsinnig wäre.

Das Suchvolumen ist nicht sonderlich stark, dafür gibt es noch viele Longtail Keywords die angegriffen werden können.

Meine persönliche Konkurrenzeinschätzung

Ich schätze die Konkurrenz relativ schwach ein, da vor allem in Sachen Onpage Optimierung nichts gemacht wurde – siehe letzten 4 Spalten der o.g. Grafik. Die Backlinkpower ist auch noch recht entspannt. Ich kann mir gut vorstellen, dass ich am Ende der NSC in den Top 10 auftauche. Platz 1 könnte schwierig werden, da die vorhandenen Domains natürlich schon deutlich länger bestehen und auch DMZ Einträge haben.

Rechtliche Aspekte implentiert

Im nächsten Schritt habe ich die rechtlichen Seiten befüllt und geprüft, dass auch die Cookieanzeige, welche ich mir von der Seite website-tutor.com/cookie-plugin-script/ geholt habe, angezeigt wird.
Impressum und Datenschutzerklärung dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Installierte Plugins

Auf meine Site habe ich ja bereits die wesentlichen Plugins für Nischenseiten vorgestellt. Dort sind diese auch nochmal etwas genauer erklärt.

Folge Plugins habe ich auf meinem Blog installiert:
– SEO Smart Links
– Contextual Related Posts
– Google Analytics for WordPress
– Limit Login Attempts
– Pretty Link Lite
– Simple Ads Manager
– Top 10
– WordPress SEO by Yoast

Inhaltserstellung

Mir persönlich fällt der Anfang immer sehr schwer. Um die eigentlichen Themen & Fragen für die Besucher zu analysieren habe ich das Webtool answerthepublic.com & Google Keyword Planner genutzt.
Somit hatte ich bereits einige Keyword-Varianten gefunden und erste Überschriften als Themen erstellt.
Dabei habe ich auch lesenswerte Quellen und erste Ansätze für mögliche Kooperationen entdeckt.
Den Fokus habe ich aber auf die Inhaltserstellung der Startseite gelegt – so hatte ich es mir auch im Wochenplan vorgenommen. Ein 500 Wörter-Text ist es noch nicht geworden, aber dafür habe ich für die Startseite und für mögliche Unterseiten bereits interessante & gesuchte Themen als Beitrag entworfen.

Statistik

Zeitaufwand: ca 17h
Kosten: 18,80,- Domain*
Einnahmen: 0,00,-
Besondere Ereignisse: keine

*eigentlich waren beide Seiten eine Inklusivdomain im Rahmen meines Webhosting Paket’s bei All-inkl.com, dennoch habe ich die Standartkosten je Domain pro Jahr i.H.v. 9,90,- angesetzt

Möglicher Plan Woche 2

  • Backlinkaufbau auf themenrelevanten Seiten
  • Contentaufbau aus den Entwürfen aus Woche 1 und erstellen weiterer Entwürfe
  • Google von meiner Nischenseite erzählen (Search Console)
  • wenn sinnvoll, FB-Fanseite erstellen – eher, um mit Funbilder/-sprüche auf meine Nischenseite aufmerksam zu machen – die Virale Wirkung kann extrem positiv sein.
  • Möglichkeiten von Interviewpartnern filtern – ggf. ähnliche Blog’s
  • andere Blogs / Nischenähnliche Seiten vorstellen und Betreiber anschreiben (Die 5 besten Blog’s, die man mal gelesen haben sollte…“

Die NSC 2016 ist gestartet – Erstellung einer Nischenseite in 13 Wochen

Der 14.03.2016 – Ein Termin, den ich mir in meinem Kalender dick angestrichen habe. Heute ist der Startschuss für die Nischenseiten Challenge 2016 gefallen und es kann losgehen. Ich muss zugeben, ich bin auch etwas nervös und habe etwas Zweifel, dass ich in eine unkrative Phase komme, denn die erste Woche der NSC 2016 trägt im wesentlichen dazu bei, ob man mit seiner Nischenseite Erfolg oder Misserfolg haben wird.

Erstellung einer Nischenseite

Hoffentlich gibt es bei der Erstellung einer Nischenseite nicht zu viele davon ;)

Selbst wenn es am Ende der Nischenseiten Challenge für mich keine gute Nischenseite geben wird, bin ich dennoch davon überzeugt, dass ich viel dazu lernen werde – und auch das wäre dann ein Erfolg. 🙂

Planung der NSC 2016 – Erstellung einer Nischenseite

Um nicht zu viel dem Zufall zu überlassen, habe ich einen Plan für die erste Woche erstellt:

Woche 1 NSC 2016

  • Anmeldung Testversion Market Samurai
  • Aus meinen bisherigen Nischen ideen eine Keywordanalyse mit MS durchführen
  • Konkurrenzanalyse
  • passende Domain über All-Inkl registrieren
  • WordPress installieren und die Plugins für Nischenseiten installieren
  • Google „noch nicht“ erlauben, meine Seite zu finden bzw. zu indexieren
  • rechtliche Texte wie Impressum ect. implentieren
  • Themenrecherche und als Entwurf im Blog anlegen (Tipp:http://answerthepublic.com/)
  • Startseite mit min 500 Wörtern (wenn möglich) fertigstellen

Ich bin gespannt, wieviel ich davin bis zum 20.03 schaffen werde. Aber ich bin zuversichtlich, dass es an der Motivation in den ersten Wochen nicht mangeln wird. 🙂

In meiner Kategorie „Nischenseiten Challenge (NSC)“ wirst du regelmäßig über meine Wochenberichte informiert. Ich bin total gespannt, wie sich die Community an meiner Arbeit beteiligen wird und werde natürlich versuchen, jeden Hinweis bestmöglich umzusetzten.

Wenn du auch Teilnehmer der NSC 2016 bist, würde ich mich über ein Kommentar von dir freuen – schreibe mir gerne den Link zu deiner Nischenseite oder zu deinem Blog, wo du darüber berichtest. Gerne schaue ich bei dir vorbei und freue mich über interessante, neue Kontakte.

Auswertung: kostenlose Plugins für Nischenseiten – Blogparade

WP Plugins für Nischenseiten

WP Plugins für Nischenseiten

Meine erste Blogparade ist beendet und ich war über das positive Feedback überrascht und erfreut. Da mein Blog noch sehr neu ist, war ich mir nicht sicher, ob es wirklich Teilnehmer geben wird.
Für mich persönlich gab es nochmal ein paar neue Plugins für Nischenseiten zu entdecken die ich zum Teil in meinen Blogs einsetzte und Teste.
Ein einziger Punkt war etwas Schade – es gab 2 Teilnehmer, die Ihren Beitrag zur Blogparade mitgeteilt haben, aber keinen Link zu dieser gesetzt haben. Das war zwar keine Bedingung, dennoch hätte ich gedacht, dass es normal ist, dass man sich gegenseitig unterstützt. 😉

Teilnehmer

Insgesamt gab es 7 Teilnehmer – darunter sogar Peer von SIN höchstpersönlich 🙂
Ich hoffe, dass ich keinen übersehen habe…

Teilnehmer 1 – Alexander von Blogparade.Guru

Bei diesem Blogbeitrag gab es keine Liste über kostenlose Plugins, dennoch möchte ich den Blogger nicht unerwähnt lassen, da er meine Blogparade über seine Blogs und SocialMedia Accounts verbreitet hat. Vielen Dank an dieser Stelle.

Teilnehmer 2 – Dieter von Prointernetmarketing.de

Dieter ist in seinem Blogbeitrag spezielle auf SEO Plugins für Nischenseiten eingegangen. Eine interessante Liste über ingesamt 14 Tools, die dir in Sachen SEO auf deinem Blog weiterhelfen. Nicht alle davon sind kostenlos. Es gibt eine kurze Erläuterung und den entsprechenden Link zum download.
Besonders interessant fand ich Linkpatrol, welches die ausgehenden Links analysiert und ggf. auf „schlechte Links“ hinweist.

Teilnehmer 3 – Alexander von Universal Dilettant.de

Alexander hat seine 7 Dauerbrenner und Plugins vorgestellt, von denen er lieber seine Finger lässt. Diese Vorstellung fand ich auch sehr interessant, da hier auch nochmal davor gewarnt wird, dass nicht jedes Plugin auch dem Blog weiterhelfen kann. Weniger ist manchmal mehr! Schließlich ist die Geschwindigkeit bei Blogs und Nischenseiten mittlerweile ein wichtiger Rankingfaktor geworden.

Teilnehmer 4 – Christoph von Vermögensaufbau-Online.de

Christoph hat hier den Broken Link Checker und Simple Image Widget etwas genauer vorgestellt. Zu dem Broken Link Checker gebe ich später im Beitrag nochmal einen Hinweis, der mir in der Testphase aufgefallen ist.

Teilnehmer 5 – Markus von Serpboost.de

Markus war der erste Teilnehmer und hat das Backup Plugin „WordPress Backups“ detailiert vorgestellt. Die Sicherung unserer Daten & Beiträge ist unser Kapital. Somit ist das ein nützliches, kostenloses Plugin für Nischenseiten. Eine kostenpflichtige Pro-Version ist auch erhältlich.

Teilnehmer 6 – Joergmichael von Nischenchallenge2016

Joergmichael hat keinen eigenen Beitrag auf seinen Blog veröffentlicht, dafür aber einen sehr ausführlichen Kommentar zu meiner Blogparade geschrieben.
Tablepress war das Plugin für Nischenseiten, was er mir näher erklärt hat. Ein Tool, womit schnell und übersichtlich eine Tabelle in ein WordPress Blog eingefügt werden kann.

Teilnehmer 7 – Peer von Nischenseiten-Guide.de

Die Teilnahme von Peer hat mich natürlich besonders gefreut. Er hat sich auch speziell für die Beginner der NSC 2016 Gedanken gemacht und seine 10 wichtigsten WP Plugins für Nischenseiten vorgestellt. Konzentriert hat er sich dabei insbesondere auf Affili-Plugins wie Auto Affiliate Links oder AmazonSimpleAdmin

 

Broken Link Checker für WordPress – mit Vorsicht zu genießen

In meiner Testphase der Plugins ist mir ein besonderer Fehler aufgefallen. Der Broken Link Checker kann verursachen, dass ihr Klicks auf Amazon bekommt, diese aber nicht zum Kauf führen. Logisch… Aber eine schlechte Conversion kann zum Ausschluss beim AZ-Partnerprogramm führen. Daher habe ich dieses Plugin auf meinen Nischenseiten vorerst deaktiviert.

 

Zusammenfassung – Blogparade Plugins für Nischenseiten

Für mich persönlich war diese Blogparade nochmal eine tolle Auffrischung und hat mir für die kommenden Nischenseiten Challenge das eine oder andere Plugin gezeigt, welches mit Sicherheit auf in meiner neuen Nischenseite zum Einsatz kommen wird.
Es wird auch nicht die letzte Blogparade gewesen sein. Ich habe bereits weitere Ideen, die demnächst auf meinem Blog umgesetzt werden.

Blogparade: kostenlose Plugins für Nischenseiten

kostenlose Plugins für NischenseitenDie NSC 2016 steht vor der Tür – kostenlose Plugins für Nischenseiten

Dieses Jahr bin ich das erste mal bei der NischenseitenChallenge von Peer Wandiger (NSC 2016) dabei. Wie du auf meiner Startseite erfahren hast, bin ich noch ziemlich am Anfang und hole mir Rat und Tipps bei erfolgreichen Nischenseitenbetreibern.

Ein wichtiges Thema vor der Liveschaltung des Blogs ist für mich immer das Installieren von Blog-Helferlies. 🙂 Die kostenlose Plugins für Nischenseiten.
Gerade für Anfänger ist es wichtig und interessant, dass diese dann auch kostenlos sind. Das erste Projekte geht eigentlich immer in die Hose und da ist es dann auch hilfreich, wenn man nicht auch noch Geld versenkt hat.

In dieser Blogparade möchte ich gerne speziell für die NSC 2016 den Anfängern (also auch mir) eine Übersicht über nützliche und kostenlose Plugins speziell für Nischenseiten erstellen.


Ablauf der Blogparade

Thema: Welche kostenlose Plugins nutze ich für meine Nischenseite? Das muss keine Vorstellung von mehreren Plugins sein. Wenn ihr ein Plugin im Detail vorstellt, seid ihr auch dabei. 🙂

Ziel: NSC Teilnehmern den Einstieg in die Pluginwelt zu vereinfachen und eine Übersicht über die meist genutzten und kostenlosen Plugins zu erstellen.

Ende: 11.03, dann kann ich bis zum Start der Nischenseiten-Challenge (14.03) eine Zusammenfassung der meist genutzten Plugins erstellen.

Ich freue mich über deine EMail oder ein Kommentar zu deinem Blogbeitrag.

Bisher habe ich eine eigene Liste von 15 kostenlose Plugins für Nischenseiten zusammengestellt. Diese soll dann um eure Vorschläge und entsprechende Verweise zu euren Seiten erweitert werden. Wenn es sich anbietet, wird auch eine Datei zum Download angeboten.

Ich bin mir sicher, dass diese Blogparade gerade für Anfänger extrem hilfreich ist aber auch für „Nischenseiten Profis“ nochmal den einen oder anderen Tipp übrig hat.

15 kostenlose Plugins für Nischenseiten

Folgende nützliche Plugins für Nischenseiten gibt es:

AddQuicktag
Dieses Plugin macht es einfach, Quicktags zum text- und visuellen Editor hinzuzufügen.

Antispam Bee
Die Mission der Antispam Bee ist es, Blogs vor digitalem Müll zu bewahren. Dabei setzt das Plugin auf ausgereifte Techniken und analysiert Kommentare samt Pings. Auch aus Datenschutzgründen ist der Einsatz der Lösung unbedenklich, da anonym und registrierungsfrei.

SEO Smart Links
Wenn man seine interne Verlinkung im Blog verbessern möchte kann man entweder Links von Hand setzen, oder man lässt das automatisch erledigen. Ein recht gutes Plugin um die interne Verlinkung signifikant zu verbessern ist das WordPress Plugin SEO Smart Links.

Contextual Related Posts
Jede Seite mit Content sollte so gut wie möglich mit anderen internen Seiten verlinkt sein. Dies kann mit Links innerhalb des Textes erreicht werden oder automatisiert mit dem Plugin Contextual Related Posts

Google Analytics for WordPress
Die einfachste Art, Google Analystics mit dem eigenem Blog von WordPress zu verbinden.

Google XML Sitemaps
Wie der Name es schon sagt. Mit diesem Plugin wird eine XML Sitemap generiert, die man dann direkt in den Webmaster Tools an Google schicken kann

Limit Login Attempts
Dieses Plugin wehrt Brute-Force-Attacken ab, indem es eine maximale Anzahl von Anmeldeversuchen vorgibt. Verschiedene individuelle Einstellungen sind im Adminbereich noch anpassbar.

Pretty Link Lite
Pretty Link ist ein WordPress Plugin, das es ermöglicht, Affiliate-Links einfach zu verwalten, zu ändern und zu tracken. Für mich persönlich ist das verschleiern der Links nicht so wichtig. Außer es sind Links, die gefühlte 500 Zeichen haben – damit kann man diese Links optisch verschönern. Ich finde die Statistiken und das schnelle ändern von Links ganz hilfreich.
WICHTIG: Nicht jeder Anbieter (u.a. AZ) akzeptiert das verschleiern von Links. Bitte vorher in den Bedingungen prüfen. Dieser Hinweis kam aus der Facebook-Gruppe „Nischenseiten Tipps & Tricks“ von Martin Herzog – Vielen Dank!

Simple Ads Manager
Ist ein leistungsfähiges Werkzeug zur Integration beliebiger Werbeformate in deinen Blog. Ich nutze das Plugin noch recht selten, aber es ermöglicht ein schnelles ändern und integrieren von Bannerrotationen.

WP Super Cache
Ein mächtiges Plugin zum Beschleunigen der Ladezeiten. Das man mit dem Umstieg bzw. aktivieren sogar Besucheranstiege von bis zu 25% möglich sind, hat Peer Wandiger in einem Artikel aus 2013 ganz nett beschrieben.

WP-DB-Backup
Mit diesem Plugin kann man unkompliziert ein Backup erstellen um seine wichtigen Daten und Texte regelmäßig zu sichern.

Top 10
Zeigt täglich die populärsten Artikel auf seinen Blog an und zeigt im Backenbereich schnell an, welche Themen gerade gefragt sind.

WordPress SEO by Yoast
Ein SEO-Tool was immer in einen Blog gehört. Gibt gerade einem Anfänger schnell eine Übersicht, was an einem Beitrag/Seite schon gut ist oder noch optimiert werden sollte.

WP Product Review
Gerade für Nischenseiten ein tolles und übersichtliches Tool. Hiermit wird dem Kunden ein Produkt mit eigener Bewertung, Pro & Kontra und direktem Affililink zum Produkt geliefert. Hier ein Bespiel für das Plugin in meiner Nischenseite anhand einer Hummel Handballtasche.

Broken Link Checker
Ist ein Link mal nicht mehr erreichbar oder falsch, bekommt man im Adminbereich einen Hinweis. Hat mir schon häufig geholfen, wenn mal ein Amazonlink nicht mehr funktionierte.

Ich hoffe, dass euch das eine oder andere Tool für die Erstellung und Verwaltung eurer Nischenseite weiterhilft.

Solltest du noch ein Tool kennen, schreibe es gerne in die Kommentare oder schreibe mir eine E-Mail.

Nischenseite mit Affiliseo erstellen

Die Erstellung einer Nischenseite mit Affiliseo

Affiliseo Theme

Startseite von Affiliseo

Meine Erfahrung zu Affiliseo ist in Arbeit. Ich bin seit dem 17.02. Kunde und werde diesen Beitrag regelmäßig erweitern. Schau gerne häufiger vorbei, wenn dich das Thema näher interessiert. Gerne kannst du mir auch deine Erfahrung in den Kommentaren hinterlassen.

Der erste Eindruck

– noch nicht Bewertbar – Projektierung ist in Arbeit

Meine Erfahrung mit Affiliseo

gewähltes Produkt: Projektierung
Die Kosten dafür belaufen sich auf EUR 382,50,-. Ich hatte Glück, da zu diesem Zeitpunkt ein Gutschein im Umlauf war und habe somit nochmal 15% Rabatt auf das Affiliseo-Theme erhalten.


Enthaltende Leistung

Diese lesen sich für mich schon mal recht ordentlich und klingen nach viel Zeitersparnis. Ich finde die Leistungsbeschreibung für den Preis völlig in Ordnung. Was diese später Wert ist, werde ich erst nach der Liveschaltung erfahren. Dazu in einem späteren Rückblick aber mehr.

Meine persönlichen Highlights sind in Fettschrift. Der letzte Punkt war mir allerdings unklar – ich dachte immer, dass die Preise automatisch im Tool aktualisiert werden und nicht der „Extraschritt“ über Cronjobs gegangen wird.

Wir installieren und konfigurieren WordPress für dich.
Wir installieren das Affiliseo Theme und passen dieses farblich und grafisch auf deine Seite an.
Wir binden Werbemittel wie AdSense oder Banner ein. ( falls gewünscht )
Wir stellen dir SEO Plugins in Bezug auf Title und Description ein.

Wir erstellen dir einen WDF*IDF optimierten Startseitentext mit etwa 1.000 Wörtern.
Wir binden 2-3 Fotos und ein öffentliches Video auf deiner Startseite ein (je nach Verfügbarkeit).
Wir legen 6 Produkte (Unterseiten) mit 200-300 Wörtern für dich an.
Wir binden je nach Verfügbarkeit 1-5 Produktbilder für dich ein.
Wir schauen auch nach der Verfügbarkeit eines entsprechenden Produktvideos.
Wir erstellen dir 4 WDF*IDF optimierte Infotexte mit je etwa 500-700 Wörtern.
Wir erstellen dir eine Vergleichsübersicht der Produkte auf deiner Startseite.
Wir legen dir einen Cronjob zur Preisaktualisierung mit Amazon an.

Meine Punkte für die versprochende Leistung zum Preis: 5 von 5 Sterne


Reaktion bis zum ersten Kontakt

Das ist wohl die spannenste Phase.
Man hat sich für ein Produkt entschieden und möchte loslegen, bzw. sehen, dass an dem Projekt gearbeitet wird.
Eine Mail für die erfolgreiche Bestellung bekommt man in Sekunden. Leider wird einem nicht mitgeteilt, wie es weiter geht. Unter den jetzigen Zugangsdaten sieht man leider „nur“, dass der Fall in Bearbeitung ist.
Schön wäre doch, wenn man bereits jetzt dem Anbieter bereits die Domain und wünsche mitteilen könnte. Man möchte doch seine Idee umgesetzt wissen und nicht noch länger warten, bis eine Reaktion von denen kommt. Klar, auch ich könnte mich jetzt hinsetzten und eine E-Mail verfassen, wie die Domain heißt, was die Idee dahinter ist, ect.. Aber ich kann mir kaum vorstellen, dass das für beide Seiten zielführend ist.

Daher meine Empfehlung: Verschickt eine (auch gerne automatische) Mail oder stellt ein Formular zur Verfügung, wo das to-do des Käufers steht. So fühle ich mich abgeholt und weiß bzw. denke, dass ich ab meiner Kaufpreiszahlung daran gearbeitet wird.

Also habe ich gewartet. Am nächsten morgen dann die nächste Mail. Völlig aufgeregt schaue ich rein, denn die Überschrift der Mail lautet: Ihre Bestellung … wurde fertiggestellt.
Ich schau mir die Details an und stelle fest, dass sich „nur“ der Status geändert hat. Man möchte noch immer nicht von mir wissen.
Okay, ich warte wieder (bewusst) und bin gespannt, was als nächstes passiert.
Spätestens nächste Woche werde ich mal nachfragen, wie es hier weitergeht. Ein guter Service wäre für mich, wenn man mir direkt bei Bezahlung/Anmeldung mitteilt, was ich alles erledigen soll. Aber das habe ich ja weiter oben bereits erwähnt.

Update: Mittlerweile wurde ein Telefonat (ausgehend vom Anbieter) geführt, wo wesentliche Punkte besprochen wurden:
– eigene Keywörter oder Keywordrecherche durch Affiliseo
– Designvorstellung
Ein sehr angenehmes Gefühl, dass einem auf Wunsch alles abgenommen wird. Bin gespannt auf die Umsetzung. Könnte wirklich ein perfekter Einstieg für Newbies sein, die bereit sind, für ein Projekt Geld auszugeben.

Meine Punkte: 3 von 5 Sternen


Aktuelle Gutscheine für Affiliseo


Mein Ziel mit diesem Affili-Theme

Einholung der Kosten bis Ende 2016

Das ist ein sehr entspanntes Ziel. Ich gehe schon davon aus, dass es bei meinem Keyword und bei der Umsetzung möglich sein sollte, die Kosten für das Theme innerhalb eines 3/4 Jahres reinzuholen. Details dazu werden im laufe der Zeit folgen.


 

Affiliseo für Einsteiger geeignet?

– noch nicht Bewertbar – Projektierung ist in Arbeit

Zettel und Stift – Nische finden

Nische finden

Mit Zettel und Stift eine Nische finden

Die besten Ideen für Nischenseiten kommen immer spontan. Daher ist es hilfreich, immer einen Zettel und Stift in der Nähe zu haben oder sich eine Notiz im Handy zu machen.

Wer auf die technische Unterstützung nicht verzichten will, kann sich bei CHIP ein kostenloses Tool für die Erstellung eines MindMap (FreeMind) downloaden.

Ich habe nicht nur einen Zettel, sondern mittlerweile ein Buch angelegt. So kommt nichts durcheinander. Auf die Technik allein verlasse ich mich auch nicht. Schnell ist ein PC nicht mehr zu gebrauchen oder das Handy hat einen Absturz und schon sind die wertvollen Ideen für die nächste Nische weg.

Wie eine Nische finden

Am einfachsten ist es, wenn man sich mit Nischen beschäftigt, die einem persönlich liegen.

Meine Empfehlung: Schreibe auf, welche Hobbies, Haustiere, ect du hast und was dich in deinem Beruf oder deiner Freizeit besonders beschäftigt.

Diese Notizen müssen noch nicht zwingend zielführend sein, hilft dir aber, schneller einen Überblick zu bekommen, was überhaupt in Frage kommen kann. Schließlich sollte man für eine Nischenseite das Ziel haben, Experte in einem bestimmten Thema zu sein. Da hilft es, wenn man gewisse Vorkenntnisse hat und sich nicht alles selbst aneignen muss. Außerdem kommt man schneller auf wichtige Fragen, wenn man sich schon mit dem Thema beschäftigt hat. Ich persönlich wüsste zum Beispiel nicht, wofür sich ein Tänzer konkret interessiert, weil mich das Thema nicht interessiert. Wenn in diesem Themenbereich also eine Nische finden und umsetzten wollte brauche ich viel Vorbereitungszeit.

Eine Nischenseite erstellen mit Ebook von Peer Wandiger

Nischenseite erstellen – mein Werkzeug

Nischenseiten-Aufbau E-Book von Peer Wandiger

Ich habe dieses E-Book seit 2015 und nutzte es seit der NSC 2016 als Grundlage meiner Nischenseiten. Ab jetzt wird eine Nischenseite erstellen ganz leicht von der Hand gehen. 😉

Nischenseite erstellen mit Ebook

Nischenseite erstellen mit Ebook von Peer

Auf 172 Seiten werden alle Schritte zum Aufbau einer Nischenseite erklärt, inklusive Beispiele und Praxis-Tipps.

Das E-Book verspricht, sofort eine eigene Nischenwebsite aufzubauen zu können. Ein versprechen, was eingehalten wird. Dieses E-Book ist besonders für Neulinge in der Branche interessant und zeigt anhand von Videos und praxisnahen Beispielen, wie es funktioniert, mit Nischenseiten ein zweites Standbein aufbauen zu können.

Das das funktioniert, beweist er tagtäglich, denn er selbst verdient jeden Monat hunderte Euro mit seinen Nischenwebsites, ohne noch viel tun zu müssen.

Mit dem E-Book bekommst du:
•Grundlagen für Anfänger
•Schritt-für-Schritt Anleitungen
•Praxisbeispiele
•Profi-Tipps
•Best Practices
•4 PDF-Checklisten
•4 Anleitungs-Videos

Der Autor Peer Wandiger betreibt mehrere erfolgreiche Nischenwebsites – unter anderem den bekannten Blog selbstaendig-im-netz.de.

Du hast ein 14-tägiges Rückgaberecht!

Preis inklusive gesetzlicher, länderabhängiger Mehrwertsteuer: 27 €


Das Inhaltsverzeichnis ist vielversprechend

Mit den Punkten eines Inhaltsverzeichnis kann man bereits erkennen, ob die möglichen Fragen auch geklärt werden.

[1] Aufbau der Nischenseite

1.1. Nischenseiten-Typen
1.2. Nische finden
1.3. Nischenseite aufbauen
1.4. Inhalte für Nischenseiten
1.5. Was kann schief gehen?

[2] Vermarktung der Nischenseite

2.1. Warum vermarkten?
2.2. SEO
2.3. Social Web
2.4. Kontakte
2.5. bestehende Website nutzen
2.6. sonstige Vermarktungsmöglichkeiten
2.7. Marketing-Mix
2.8. Outsourcing
2.9. Was tun, wenn die Nischenseite nicht rankt?

[3] Monetarisierung der Nischenseite

3.1. Typische Fragen zur Monetarisierung
3.2. Einnahmequellen finden
3.3. CPC
3.4. Affiliate Marketing
3.5. Wenn keine Einnahmen rein kommen

[4] So geht es weiter

4.1. Analyse
4.2. Optimierung
4.3. Regelmäßige Pflege
4.4. Automatisierung

[5] Fazit


 

Wie komme ich auf neue Ideen für Nischenseiten?

Einige Ideen habe ich bereits in meinem Büchlein gesammelt, wo ich immer mal Notizen mache, was mir gerade eingefallen ist.
In erster Linie suche ich aber über gute, freie und einprägsame Domainnamen. Ich persönlich bin kein Fan von erfundenen Seiten. Viele mögen es nicht so sehr, aber ich nehme gerne eine Domain mit einem Bindestrich.

…-test.de fand ich persönlich mal sehr gut, könnte aber in den nächsten Jahren ein Problem werden, wenn sehr viele (qualitativ schlechte) Nischenseiten mit dieser Endung entstehen.
Auch Nischenseiten mit …-vergleich.de und …-info.de verlieren nach und nach Ihren Ruf.